Holle

Nein zu genmanipuliertem Saatgut

Seit mehr als 85 Jahren setzt sich Holle bewusst mit Mensch und Umwelt auseinander und verwendet Demeter-Rohstoffe für seine Baby- und Kindernahrung, wo immer es möglich ist. 

Gerade in Zeiten des Klimawandels ist es wichtig, auf eine Vielfalt von ökologischen Sorten zurückgreifen zu können.

Anne Mutter, Vorsitzende der Geschäftsleitung Holle baby food

Deshalb engagiert sich das Schweizer Unternehmen Holle für die Förderung der biologisch-dynamischen Züchtungsforschung.

Holle Logo - Nein zu genmanipuliertem Saatgut