Natur statt Genschere

Warum Erfolg auf Gentechnik verzichten kann

Die ökologische Landwirtschaft geht sorgsam mit Ressourcen, Saat und Pflanze um.

In der Ökopflanzenzüchtung werden die Zelle und das Genom als unteilbare funktionelle Einheit respektiert. Gentechnik wird deshalb komplett ausgeschlossen. Die konventionelle Landwirtschaft hingegen wendet technische Verfahren wie z.B. CRISPR-CAS zur Veränderung des Genoms an.

Unser Ziel ist eine Züchtung, die auf natürlichen Methoden aufbaut
und damit ohne Gentechnik auskommt.

WAS HEISST EIGENTLICH

"CRISPR-CAS"?

CRISPR-CAS wird auch als „Genschere“ bezeichnet. Das Verfahren kann gezielt Gene ausschalten, verändern und austauschen. Es ist kostengünstig und effizient . Zur Zeit ist umstritten, ob CRISPR-CAS überhaupt als Gentechnik zu kennzeichnen ist, obwohl es sich ganz klar um einen Eingriff in die Zelle handelt.